Bild: Sandvik Coromant
Zahlreiche Neuheiten auf der EMO Hannover 2019

Mit einzigartigen Produkten sowie neuen digitalen Lösungen und Konzepten veranschaulicht Sandvik Coromant den Besuchern der EMO 2019, wie sie ihre Prozesse optimieren können.


Sandvik Coromant, Düsseldorf, nutzt die EMO, um digitale Lösungen für Bearbeitungsprozesse und eine effiziente vernetzte Fertigung zu präsentieren. Darüber hinaus können Fachbesucher moderne Schneidwerkzeug- und Werkzeuginnovationen entdecken. Vor allem das neueste Produkt, das aus dem Entwicklungslabor die Marktreife erreicht hat, soll eine bahnbrechende, einfach zu bedienende Lösung für effizientes und zuverlässiges Bohren darstellen. Der Bohrer wird offiziell auf der EMO 2019 in Hannover vorgestellt, wo die Besucher als Erste mehr erfahren.

 

Innovativ ist auch der CoroMill 390 in Leichtbauweise mit additiv gefertigtem Fräserkörper. In Kombination mit Silent Tools-Fräsadaptern dämpft der Fräser dank seiner Leichtbauweise Vibrationen in anspruchsvollen Anwendungen mit großen Überhängen und erhöht so die Stabilität und Produktivität.


Neben dem Angebot an Werkzeugen bieten die digitalen Lösungen des Unternehmens die Verknüpfung von Design, Planung und Zerspanung sowie effektive Prozessanalysen und -verbesserungen. Die vielfältigen CoroPlus-Lösungen für die digitale Zerspanung umfassen verschiedene Möglichkeiten, Fertigungsintelligenz in die Maschinen zu integrieren, um Prozesse zu optimieren und faktenbasierte Entscheidungen zu treffen. Eines der Highlights ist die aktualisierte CoroPlus ToolPath-Software für das PrimeTurning-Verfahren. Die Software wurde entwickelt, um Anwender dieser Technologie bei der Beschleunigung ihrer Betriebs- und Planungsprozesse zu unterstützen.

www.sandvik.coromant.com

EMO Hannover 2019: Halle 5, Stand B06

www.emo-hannover.de

 

spacer


eJournal

19_3_TS_dima_150.jpg

dima 3.2019 Juni