Bild: Horn – Sauermann
Neue Werkzeugbeschichtung

 

Horn bietet mit der Werkzeugbeschichtung IG35 hohe Leistungen und Standzeiten bei der Bearbeitung von rostfreien Stählen, Titan- und Superlegierungen. In Verbindung mit den Geometrien 3V und FY hemmt die Aluminium-Titansiliziumnitrid-Schicht die Bildung von Aufbauschneiden durch die geringen Reibwerte.


Durch die HiPIMS-Beschichtungstechnologie weist die Schicht besonders glatte Eigenschaften und eine hohe Warmfestigkeit auf. Des Weiteren ist die Werkzeugschicht frei von Schichtdefekten wie beispielsweise Droplets oder anderen Schichtfehlern an der Schneidkante.


Der baden-württembergische Werkzeugspezialist Horn aus Tübingen passt das Schichtsystem, die Spanformgeometrien sowie die Mikrogeometrien den typischen Anwendungen wie Innen- und Außenstechen, Langdrehen oder Zirkular- und Vollhartmetallfräsen an. Der Anwender kann höhere Schnittwerte fahren, die eine kürzere Zykluszeit ermöglichen – das wirkt sich positiv auf die Stückkosten aus. Darüber hinaus zeigen sich mit dem Einsatz der neuen Schicht höhere Qualitäten bei den zu erreichenden Oberflächen.


Die Schicht IG35 ist für die Stechsysteme S100, S101, S224, S229, S274 sowie für das Zirkularfrässystem und Vollhartmetallfrässystem verfügbar.

www.phorn.de

 

spacer